SAMUEL

Im Vorfeld des Katholikentags 2012 in Mannheim, startete der BDKJ Freiburg das „Projekt SAMUEL – Wovon träumst du?“ Das Ziel dieses Projektes war es, herauszufinden, wie sich Kinder und Jugendliche ihre Kirche vorstellen und wünschen.
Aus all den vielen Rückmeldungen wurde dann ein Positionspapier erstellt, das bei der BDKJ Diözesanversammlung im April 2012 unter dem Namen „Unsere Kirche“ verabschiedet wurde. Das Positionspapier „Unsere Kirche“ beschreibt, welche Bedürfnisse und Anliegen Kinder und Jugendliche an Kirche haben. Diesen Ansatz hat sich die Jugendkirche SAMUEL zur Grundlage genommen.


Außerdem hat uns der Prophet SAMUEL- wie übrigens auch dem BDKJ Freiburg - sehr imponiert. SAMUEL war noch fast ein Kind, als er von Gott zum Propheten berufen wurde. Zuerst verstand er nicht, wer ihn da mitten in der Nacht bei seinem Namen rief. Als er das dritte Mal am Bett seines Lehrers Eli erschien und nachfragte, was dieser von ihm wolle, verstand Eli, dass wohl Gott mit SAMUEL in Kontakt treten wollte. Er erklärte dem Jungen, was zu tun sei. Und als Gott SAMUEL das nächste Mal rief, antwortete der Junge: „Rede, Herr, denn dein Diener hört!“

 

So wie SAMUEL hört, was Gott ihm zu sagen hat, will die Jugendkirche SAMUEL auf das hören, was die Jugend zu sagen hat. Außerdem möchte sie junge Menschen unterstützen, Gott in ihrem Leben zu entdecken. Deshalb heißt die katholische Jugendkirche in Mannheim: SAMUEL – „Damit du IHN besser hören kannst!“

Zum Seitenanfang